Prof. Dr. Anna Kosmützky

Frau Prof. Dr. Anna Kosmützky hat seit Januar 2018 die Professur für „Methodologie der Hochschul- und Wissenschaftsforschung“ am Leibniz Center for Science and Society (LCSS) inne. Darüber hinaus ist die geschäftsführende Leitung des Instituts. Sie promovierte an der Universität Bielefeld in Soziologie zu Institutionen und Organisationen des Hochschulsystems und forschte in den letzten Jahren an der Universität Kassel zu international vergleichender Hochschulforschung.

Ihre Forschungsinteressen liegen darüber hinaus in der Internationalisierung, Globalisierung und Transnationalisierung des Hochschul- und Wissenschaftssystems sowie in der Organisations- und Governanceforschung.



News

Varieties of collaboration: On the influence of funding schemes on forms and characteristics of international collaborative research projects (ICRPs)
04.05.21
New open-access publication focuses on the relationship between funding opportunities and characteristics and forms of international collaborative research projects (ICPRs)
Vortrag zur Forschungskooperationen am Institute for Interdisciplinary Studies of Science (I²SoS)
14.01.21
"Revisiting the institutional complexity of international collaborative research projects – a conceptual discussion and empirical examples" - Vortrag von Anna Kosmützky zu kooperativen Forschungsprojekten 1.12.20 in der Vortragsreihe des Institute for Interdisciplinary Studies of Science (I²SoS)
Teilprojekt Hannover, Teilprojekt Luxemburg, Teilprojekt Mannheim
Kick-Off Workshop
15.10.20
Wie kann die Qualitätsentwicklung in der Wissenschaft durch Kooperationen vorangetrieben werden? Unter dieser Leitfrage fand am 24. und 25. September 2020 der Auftaktworkshop des Q-KNOW-Verbundprojekts statt.