Projektziele

Das Projekt geht der Frage nach wie die Qualitätsentwicklung in der Wissenschaft durch Kooperationen vorangetrieben werden kann. In einem Mixed-Methods-Design wird dazu empirisch analysiert wie sich die Kooperationen von Organisationen, die wissenschaft­liches Wissen produzieren, sich im Zeitverlauf entwickelt haben; welchen Anteil und Einfluss interorganisationale Kooperationsnetzwerke daran haben, welche Kooperations­portfolios von wissensproduzierenden Organisationen in Deutschland entstanden sind und wie diese für die wissenschaftliche Qualitätsentwicklung auf Organisationsebene genutzt werden und zukünftig noch besser genutzt werden können.

Teilprojekt Hannover
Qualitative Analyse organisationaler Faktoren und Gelingensbedingungen von Kooperationsprofilen
Teilprojekt Luxemburg
Qualitätsentwicklung durch wissenschaftliche Kooperation: Deutsche Organisationen im globalen Kontext
Teilprojekt Mannheim
Die Qualitätsentwicklung in interorganisationalen Kooperationsnetzwerken wird anhand von gemeinsamen Publikationen zwischen forschenden Organisationen mittels sozialer Netzwerke analysiert.